Schalten Sie eine Anzeige in der reichweitenstärksten Hamburger Zeitungskombination TARGET.hamburg plus BamS und erreichen Sie 1,2 Millionen Leser.¹ Bei Hinzunahme unserer digitalen Ergänzung in Hamburg profitieren Sie zudem von hoher Sichtbarkeit und hervorragenden Ergebnissen!

¹ma 2020 Presse II, TARGET.hamburg plus BILD am SONNTAG: WELT PRINT Gesamt (WELT+WELT am SONNTAG) + BILD HAMBURG UND DER NORDEN + BILD am SONNTAG im Verbreitungsgebiet WELT PRINT Werktag HH/ BILD HAMBURG UND DER NORDEN (inkl. Doppelleser)

Preise & Formate TARGET.hamburg

1-1-seite 1/1 Seite
62.900 €
1-2-seite-quer 1/2 Seite
34.500 €
1000er-format Eckfeld
17.800 €

Preise & Formate TARGET.hamburg plus

1-1-seite 1/1 Seite
71.200 €
1-2-seite-quer 1/2 Seite
38.700 €
1000er-format Eckfeld
19.500 €

Preise & Formate TARGET.hamburg plus BamS

1-1-seite-thumb 1/1 Seite
81.000 €
1-2-seite-quer-thumb 1/2 Seite
45.400 €
1000er-format-thumb Eckfeld
24.000 €

Weitere Formate auf Anfrage. Anzeigen- und Beilagenpreise sind rabatt- und AE-fähig. Preise sind gültig als Ergänzung zur BILD-Preisliste Nr. 75 und WELT-Preisliste Nr. 99, gültig ab 01.01.2021. Für Anzeigen in DIE WELT Hamburg gilt ein Schieberecht seitens des Verlages.

Ansprechpartner

Kirsten Meurers
Kirsten Meurers
Head of Advertising DIE WELT/WELT AM SONNTAG Hamburg
Hamburg
Rainer Domke
Rainer Domke
Head of Advertising Nord
Hamburg

Entstanden ist eine Präsentationen mit vielen Highlights von unseren Marken und Produkten: Von Homepageevents und Portfolio Kampagnen hinzu Brand Stories – hier ist für jeden etwas dabei!

HIER finden Sie unsere Highlights.

Heute, 22. Januar 2020, erscheint die ma 2020 Pressemedien I. Die ma 2020 Pressemedien I ermittelt die Reichweiten und Leserschaftsstrukturen von Zeitschriften und Wochenzeitungen durch eine Befragung von ca. 38.000 Personen im Zeitraum von September 2018 bis Juli 2019.

Hier im PDF finden Sie die Veränderungen aller von Media Impact vermarkteten Titel und ihrer wichtigsten Wettbewerber im Vergleich zur ma 2019 Pressemedien II.

Unter www.ma-reichweiten.de finden Sie weitere Auswertungen – Gegen 12:00 Uhr ist der Datenbestand der ma Pressemedien über mds verfügbar.

Über die ma  

Die ma wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (kurz agma) herausgegeben. In verschiedenen Erhebungen für einzelne Mediengattungen werden Mediennutzungsverhalten, Demografie und ergänzende Merkmale wie beispielsweise Besitzgüter im Haushalt ermittelt (www.agma-mmc.de). Die Ergebnisse der ma gelten für den deutschen Markt als Reichweiten-Währung.

Methode: 

Grundgesamtheit ist die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, für die ma Internet ab 16 Jahren. Befragt werden je nach Mediengattung etwa 20.000 bis 140.000 Personen per CASI-Verfahren (Computer Assisted Self Interviewing – für Zeitschriften, Tageszeitungen) ergänzt durch das CAWI-Verfahren (Computer Assisted Web Interviewing) sowie am Telefon (Hörfunk, Plakat, Online). Es werden Daten zu Pressemedien, Radio, Fernsehen, Außenwerbung sowie Internetmedien erhoben.

Erscheinung:  

Die Media-Analyse wird je nach Mediengattung in mehreren Erhebungswellen pro Jahr durchgeführt und mindestens einmal jährlich veröffentlicht.

 

Kontakt

Clarissa  Moughrabi
Clarissa Moughrabi
Leiterin Marktforschung
Berlin
frauen

 

Die FRAUEN KOMBI WEEKLY PLUS bietet Ihnen mit dem Marktführer BILD der FRAU und den Titeln die aktuelle, FRAU IM SPIEGEL, FRAU von HEUTE und TV für mich eine hochwertige und einzigartige Frauenkombination mit einer Gesamtreichweite von 7,32 Millionen.

  • Frauen Premium Kombi
  • Attraktive Wirtschaftlichkeit gegen Wettbewerbskombinationen
  • People-Geschichten, Schicksale und Reportagen wecken Emotionen und Involvement
  • Hoher redaktioneller Anspruch steht für Qualität
  • Reichweite – Wirtschaftlichkeit – Affinität

Kombivorteil: 8 %.

Kennzahlen

Verkaufte Auflage*:
1.519.328 Exemplare
Reichweite Gesamt**:
7,06 Mio.
Quellen: *IVW III/2020, **ma 2020 Presse II

Formate

1-1-seite 1/1 Seite
92.276 €
1-2-seite-quer 1/2 Seite
64.612 €
1-3-seite-eckfeld 1/3 Seite
49.763 €
2-1-seite 2/1 Seite
184.552 €
1-1-2-seite 2 x 1/2 Seite
92.276 €

Ansprechpartner

Martina Schönherr
Martina Schönherr
Head of Food/Living/Land/Mindstyle/Retail/Travel
Vanessa Kühn
Vanessa Kühn
Stellv. Anzeigenleiterin People Magazine

In einem jeweils eintägigen Crashkurs lernen Mediaplanungs-Newcomer nicht nur alles Wichtige zum Medienmarkt, den unterschiedlichsten Markt-Media-Studien und den Zielen und Inhalten der strategischen Planung, sondern können auch selbst in anschaulichen Praxisübungen erste Zählungen und Pläne mit dem Mediaplanungstool mds erstellen.

Für die letzten beiden Seminartermine am 10. Oktober in Düsseldorf und am 5. November in Frankfurt haben Sie noch die Chance, über die Warteliste einen der begehrten Seminarplätze zu bekommen. Aber auch für 2020 laufen schon die ersten Planungen und Sie können sich gerne jetzt schon bei Interesse an Ihr jeweils zuständiges Sales-Büro wenden.

 

Ansprechpartner Media Seminare

Petra Fügel
Petra Fügel
Head of Mediaconsulting Marktforschung
Hamburg

Ansprechpartner Sales

Manfred Wagner
Head of Mediaconsulting Region Mitte
Frankfurt
Jochen Barleben
Head of Mediaconsulting Region West
Düsseldorf

… Im Laden beraten, im Netz preisgünstig kaufen – sogenannter Beratungsdiebstahl floriert. 

Das Onlinegeschäft ist weiter im Aufwind. Einzelhändler müssen heute verstärkt (re-)agieren, um Konsumenten wieder in die Läden zu locken. Vor allem Mode und Schuhe gehen mittlerweile ganz selbstverständlich über die digitale Theke. Amazon, Ebay sind hier feste Größen, aber auch Ikea, Aldi und Lidl haben sich als Power Player im Onlinehandel etabliert. Wie können sich andere Retailer hier gegenüber behaupten? Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist ein passgenauer Mediamix mit Schwerpunkt Printwerbung, mit dessen Hilfe sich Marken nachhaltig und stark auf dem Markt etablieren und nachhaltige Kaufimpulse setzen lassen. Zahlen, Daten und Antworten dazu liefert der aktuelle GIK Retail Report 2019.

Printwerbung macht Käufer: Motive des Handels performen besonders gut

Die gute Nachricht: Werbemotive des Handels schneiden in der Bewertung meist überdurchschnittlich ab und können vor allem in Bezug auf Verständlichkeit, Glaubwürdigkeit und Informationsgehalt punkten – Anzeigenmotive von Edeka und Lidl kommen besonders gut an. Gleichzeitig erfreuen sich Qualitäts- und Gütesiegel für Lebensmittel bei den Verbrauchern wachsender Beliebtheit– und die Nachhaltigkeitsfans von regionalen Lebensmitteln, Natur- und Biowaren lassen sich besonders gut mit Printmedien erreichen.

Mediamix stärkt Werbewirkung: Printwerbung als Booster

Die Marken des Handels investieren im Vergleich zum Durchschnitt aller Branchen überdurchschnittlich in Tageszeitungen (25 %) und Radio (15%), die für den schnellen Abverkauf sorgen sollen. Fernsehwerbung belegen die Retailer dagegen vergleichsweise unterdurchschnittlich. Die Strategie des Handels hinsichtlich des Mediamixes geht auf. Der Handel erreicht bessere Ergebnisse als der Durchschnitt aller Marken. Sympathie und Empfehlungsrate liegen mit einem Plus von jeweils 24 Prozent über dem Durchschnitt. Die gestützte Werbeerinnerung der Kunden weist gar ein Plus in Höhe von 76 Prozent auf. Dabei wirken Printmedien im Mediamix als effektiver Booster für die Werbewirkung. So sind Tageszeitungen bei Lebensmitteln, Unterhaltungselektronik und Heimwerkerartikel besonders effektiv. Die Publikumszeitschriften zeigen ihre Überlegenheit in den Sektoren Mode, Computer und Wohnen. Alles zusammen wirkt sich ein guter Mediamix für den Kaufentscheidungsprozess positiv aus. So liegt die Kaufbereitschaft bei Handelsmarken um 33 Prozent über dem Durchschnitt aller Marken.

Kontinuierliche Werbung ist besonders für den Lebensmittelhandel wichtig

Trotz der durch die fast tägliche Einkaufsfrequenz extrem hohen Markenbekanntheit im Lebensmittelhandel, zeigen die Studienergebnisse die Relevanz von kontinuierlicher Werbung für Produkte des täglichen Bedarfs: Mit der Werbeexposition steigt zunächst die Werbeerinnerung. Diese ist, wie bereits gezeigt, Treiber für das tatsächliche Kaufverhalten. Sie schlägt sich ebenso in höheren Sympathie- und Empfehlungswerten nieder. Auch hier liefert Print – selbst bei schon hoher Markenbekanntheit – den entscheidenden Impuls.

Weitere Handelstrends, effektive Werbestrategien, spannende Ergebnisse und Informationen aus dem neuen Retail Report 2019 sowie zu anderen Trendstudien finden Sie unter b4ptrends.media (www.gik.media/b4p-trends/).

Über die GIK

Unter dem Dach der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) haben sich die fünf Medienhäuser Axel Springer, Bauer Media Group, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media zusammengeschlossen. Sie betreiben gemeinsam die crossmedialen Markt-Media-Studien best for planning (b4p) und best for tracking (b4t), um Kunden und Marktpartnern Daten für ihre Werbeplanung zur Verfügung zu stellen und den Einsatz von Werbemitteln zu evaluieren.

 

Über 2.000 Männer im Alter von 18 bis 59 Jahren gaben an, welche Produkte sie besitzen, wie häufig sie diese nutzen, ob sie sie sich selbst kaufen oder sich schenken lassen, wo sie einkaufen und vieles mehr. Neben der reinen quantitativen Erhebung wurden Einkaufstypen gebildet, anhand derer eine bessere Zielgruppenansprache, Werbemittelgestaltung und Mediaplanung möglich gemacht werden soll. Weitere Informationen zu unserer neuen Studie finden Sie hier im PDF

 

Kontakt

Christian Kloppenburg
Christian Kloppenburg
Unit Manager Sales
Düsseldorf
Tobias Raschka
Tobias Raschka
Teamleitung Zeitschriften Marktforschung
Hamburg

TV DIGITAL, TV direkt (#12/2019) HÖRZU, Gong plus (#23/2019) und HÖRZU WISSEN glühen vor und präsentieren

  • die besten neuen Grill-Geräte
  • Grillen mit Kohle oder Gas? Die Vor- und Nachteile
  • Grillzubehör – Vom Drehspieß bis zum Gemüsekorb
  • Die besten Grill-Rezepte der TV-Stars

Heiße Umfelder, in denen Ihr Produkt auf das Interesse unserer Leser trifft.

Bei der Belegung von TV DIGITAL und TV direkt in der BESTSELLER PROGRAMM KOMBI erhalten Sie  20 % Kombi-Vorteil!

TV DIGITAL/TV direkt # 12: EVT: 29./30.05. – AS: 18.04. – DU: 13.05.2019

HÖRZU/GONG plus # 23: EVT: 31.05. – AS: 30.04. – DU: 15.05.2019

HÖRZU WISSEN # 03: EVT: 16.05. – AS: 08.04. – DU: 17.04.2019

Für detaillierte Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Julia Hartz von Zacharewicz
Julia Hartz von Zacharewicz
Matthias Franzen
Matthias Franzen
Director Marketing
Hamburg
headerteaser_headerimagemodul_morgenpost

Mit dem Neuesten aus Politik, Wirtschaft und vor allem dem großen Regionalteil ist sie ein unverzichtbarer Wegweiser durch die Hauptstadt mit täglichem Service zu Kultur, Sport und Freizeit.

Das Online-Angebot der Berliner Morgenpost bietet rund um die Uhr aktuelle regionale und überregionale Berichterstattung sowie umfangreiche Services.
Für die mobile Generation: Mit Berliner Morgenpost Mobil sind unsere User stetig up to date – egal, wo sich diese gerade befinden.

Durch den optimalen Media-Mix erreichen Sie punktgenau Ihre Zielgruppen. Egal, ob Zeitung, Internet oder Mobil – unsere Produktfamilie bietet Ihnen einen
individuellen crossmedialen Auftritt.

Formate

1-1-seite 1/1 Seite
Mo.-Fr. 34.171,63 €
1-1-seite 1/1 Seite
Sa.-So. 43.138,66 €
1-2-seite-quer 1/2 Seite quer
Mo.-Fr. 17.085,82 €
1-2-seite-quer 1/2 Seite quer
Sa.-So. 21.569,33 €
1-4-seite-eckfeld 1/4 Seite
Mo.-Fr. 11.167,20 €
1-4-seite-eckfeld 1/4 Seite
Sa.-So. 14.097,60 €

Alle Preise zzgl. MwSt. Es gilt die Preisliste Nr. 6, Regionale Medien, gültig ab 1.1.2021. Weitere Preise auf Anfrage // Millimeterpreis 4c: 14,10 (Mo. - Fr.), 17,80 (Sa. - So.)

Zielgruppe

Männer
47%
Frauen
53%
30-59 Jahre
45%
HHNE über 3.000 €
58%
Konsumkraft oberes Drittel
60%

Kennzahlen

Erscheinungsweise
Mo-So. täglich
Copypreis
Mo-Fr: 2,00 € Sa.: 2,10 € So.: 2,50 €
Verkaufte Auflage* (Mo.-So.)
44.807
Reichweite Gesamt**
342.000
Quellen: *IVW III/2021 **ma Tageszeitungen 2021

Ansprechpartner

Ingo Günther
Ingo Günther
Anzeigenleiter Regionale Tageszeitungen
Hamburg
Lars Golde
Lars Golde
Senior Marketing Manager
Berlin
headerteaser_braunschweigerzeitung

Die Braunschweiger Zeitung – Ein Titel der FUNKE MEDIENGRUPPE

Sie ist ein Leitmedium, das als Bürgerzeitung den Dialog mit seinen Lesern sucht und öffentliche Meinung mit gutem Journalismus prägt. Ob als Nachricht, Hintergrund-Bericht oder sachkundige Analyse, die Braunschweiger Zeitung bietet ihren Lesern verlässliche Informationen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Lokales.

Am Samstag erscheinen zusätzlich das Ressort Wochenend- sowie ein umfangreicher Rubrikenteil, der mit zahlreichen Sonderwerbeformen im Bereich des Stellen-, Auto und Immobilienmarktes Aufmerksamkeit erzeugt.

Die zahlreichen Print-Angebote werden crossmedial optimal ergänzt durch unsere Serviceportale, die Magazin-und News-Portale sowie unsere Angebote für Mobile und Out-of-Home. Mit einer Präsenz in unseren Medien erzielen Sie über alle Kanäle optimale Reichweiten in den werberelevanten Zielgruppen.

Formate

1-1-seite 1/1 Seite
40.365,60 € (Mo.-Fr.)
1-1-seite 1/1 Seite
46.068,00 € (Sa.)
1-2-seite-quer 1/2 Seite quer
20.182,80 € (Mo.-Fr.)
1-2-seite-quer 1/2 Seite quer
23.034,00 € (Sa)
1-4-seite-eckfeld 1/4 Seite
10.091,40 € (Mo.-Fr.)
1-4-seite-eckfeld 1/4 Seite
11.517,00 € (Sa.)

Alle Preise zzgl. MwSt. Es gilt die Preisliste Nr. 6, Regionale Medien, gültig ab 1.1.2021. Weitere Preise auf Anfrage // Millimeterpreis 4c: 15,29 (Mo. - Fr.), 17,45 (Sa.)

Zielgruppe

Frauen
56%
Männer
44%
30-59 Jahre
42%
HHNE über 3.000 €
53%
Konsumkraft oberes Drittel
45%
Quellen: ma 2020 tz

Kennzahlen

Erscheinungsweise
Mo-Sa. täglich
Copypreis
Mo-Fr.: € 1,70, Sa.: € 2,00
Verkaufte Auflage
98.707
Reichweite Gesamt
299.000
Quellen: IVW III/2021, Braunschweiger Zeitung BZ/Region; ma Tageszeitungen 2021

Ansprechpartner

Ingo Günther
Ingo Günther
Anzeigenleiter Regionale Tageszeitungen
Hamburg
Lars Golde
Lars Golde
Senior Marketing Manager
Berlin

Formate

1-1-seite 1/1 Seite
422.279,79 € (Mo.-Fr.) 452.757,54 € (Sa.-So)
1-2-seite-quer 1/2 Seite quer
211.139,90 € (Mo.-Fr.) 226.378,77 € (Sa.-So.)
1-4-seite-eckfeld 1/4 Seite
115.273,14 € (Mo.-Fr.) 123.581,22 € (Sa.-So.)

Alle Preise zzgl. Mwst. Es gilt die Preisliste Nr. 6 Regionale Medien, gültig ab 01.01.2021

Zielgruppe

Männer
48%
Frauen
52%
Alter 30 -59 Jahre
42%
HHNE über 3000 €
46%
Konsumkraft oberstes Drittel
41%
Quellen: ma Tageszeitungen 2020

Kennzahlen

Verkaufte Auflage, Mo.-Sa. bzw. Mo.-So.
899.662
Reichweite Gesamt
3,30 Mio.
Quellen: IVW II/2021, ma Tageszeitungen 2021

Ansprechpartner

Ingo Günther
Ingo Günther
Anzeigenleiter Regionale Tageszeitungen
Hamburg

Die hohe journalistische Qualität unserer Arbeit bildet das starke Fundament unseres Erfolges und ist der Garant für eine tiefe Verwurzelung in den einzelnen Regionen. Die FUNKE Tageszeitungen erzielen die höchsten Regio-TZ-Reichweiten und sind durch ihre regionale Stärke auch national relevant.

  •  Reichweite: 3,30 Mio. Leser (Quelle: ma TZ 2021)
  •  verkaufte Auflage: 899.662 Exemplare
  •  inkl. über 100 Lokalausgaben

5 absolute Top-Standorte

Die Regionen Rhein-Ruhr, Berlin und Hamburg sind die Top-3-Nielsen-Ballungsräume in Deutschland. Braunschweig und Thüringen sind zwei hochattraktive, aufstrebende Wirtschaftsregionen mit zahlreichen Unternehmen und einem starken Fokus auf Forschung und Innovationen.

Quelle: IVW II/2021 (Mo.– So.).

Funke Best Life Kombi

Die Reichweitenstarke mit dem besten TKP!

 

  • Die neue FUNKE Best Life Kombi: hohe Reichweite mit überzeugender Wirtschaftlichkeit.
  • Die große General Interest Kombination mit starkem Schwerpunkt bei Frauen- und Haushaltsführenden.
  • Experten in Sachen Gesundheit und Ernährung.
  • Wöchentlich hohe Reichweiten für schnellen Abverkauf.
  • Ein starker Multiplikator für Pharma & Food.
  • Sehr hohe Reichweite im Wettbewerbsvergleich.

Kombivorteil: 10 %

Kennzahlen

Erscheinungweise:
wöchentlich
Verkaufte Auflage*:
1.377.291 Exemplare
Reichweite Gesamt**:
5,97 Mio.
Quellen: *IVW III/2020, **ma 2020 Presse II

Formate

1-1-seite 1/1 Seite
67.680 €
1-2-seite-quer 1/2 Seite
45.945 €
1-3-seite-eckfeld 1/3 Seite
34.137 €

Ansprechpartner

Vanessa Kühn
Vanessa Kühn
Stellv. Anzeigenleiterin People Magazine