Media Impact entwickelte Plattform-Lösung für programmatisches Werbegeschäft / Verleihung am 29. April 2019 in San Francisco im Rahmen der Messe „Programmatic I/O“

 

Media Impact ist mit der eigenentwickelten Plattform-Lösung „Axel Springer Media Impact Ad Stack“ (ASMIAS) für die AdExchanger Awards nominiert. In der Kategorie „beste Technologie-Nutzung durch einen Publisher“ schaffte es Media Impact unter den 400 Einsendungen als einziger europäischer Vermarkter unter die letzten fünf Bewerber. Die Entscheidung fällt am 29. April 2019 im Rahmen der „Programmatic I/O“-Konferenz in San Francisco.

Mit ASMIAS hat Media Impact eine holistische Lösung zur Abwicklung des programmatischen Werbegeschäfts entwickelt, die die Abhängigkeit von einzelnen Technologiepartnern reduziert und das programmatische Inventarangebot dynamisch über mehrere angeschlossene Partner verteilt. Die Allokation findet dabei ganzheitlich unter Berücksichtigung der Nachfrage aus dem Direktgeschäft statt.

Sasha Mordehai, Director Operations & Programmatic bei Media Impact: „Wie wichtig Technologie für die Vermarktung ist, zeigt die Entwicklung unserer programmatischen Plattform-Lösung. Diese erlaubt es uns, das programmatische Werbegeschäft unabhängig, transparent und effektiv zu gestalten und so dynamische Umsatzentwicklungen zu ermöglichen.“

Kontakt
Friedrich Kabler
Friedrich Kabler
PR Manager
Berlin