ma 2019 Pressemedien II & ma 2019 Tageszeitungen – die neuen Print-Reichweiten

Regelmäßig werden Auflagenzahlen, Reichweiten und Nutzerdaten für die Axel-Springer-Medien veröffentlicht. Soeben erschienen ist die ma 2019 Pressemedien I. Sie ermittelt die Reichweiten und Leserschaftsstrukturen von Zeitschriften und Wochenzeitungen durch eine Befragung von ca. 36.000 Personen im Zeitraum von September 2017 bis Juli 2018.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hat heute um 9:00 Uhr die neuen Reichweiten für Zeitschriften, Wochen- und Tageszeitungen veröffentlicht. Die ma 2019 Pressemedien II ermittelt die Reichweiten und Leserschaftsstrukturen von Zeitschriften und Wochenzeitungen durch Befragung von ca. 37.000 Personen im Zeitraum von März 2018 bis Februar 2019. Die ma 2019 Tageszeitungen beruht auf der Befragung von über 130.000 Personen, die ausgewiesene Leserschaft bezieht sich auf den Zeitraum von Februar 2017 bis Februar 2019.

Hier im PDF finden Sie die Veränderungen aller von Media Impact vermarkteten Titel und ihrer wichtigsten Wettbewerber im Vergleich zur ma 2019 Pressemedien I bzw. ma 2018 Tageszeitungen.

Ab ca. 9:20 Uhr steht das Webangebot www.ma-reichweiten.de für weitere Auswertungen bereit – Gegen 12:00 Uhr ist der Datenbestand der ma Pressemedien über mds verfügbar.

Über die ma  

Die ma wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (kurz agma) herausgegeben. In verschiedenen Erhebungen für einzelne Mediengattungen werden Mediennutzungsverhalten, Demografie und ergänzende Merkmale wie beispielsweise Besitzgüter im Haushalt ermittelt (www.agma-mmc.de). Die Ergebnisse der ma gelten für den deutschen Markt als Reichweiten-Währung.

Methode: 

Grundgesamtheit ist die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, für die ma Internet ab 16 Jahren. Befragt werden je nach Mediengattung etwa 20.000 bis 140.000 Personen persönlich „face-to-face“ (Zeitschriften, Tageszeitungen) und am Telefon (Hörfunk, Plakat, Online). Es werden Daten zu Pressemedien, Radio, Fernsehen, Außenwerbung sowie Internetmedien erhoben.

Erscheinung:  

Die Media-Analyse wird je nach Mediengattung in mehreren Erhebungswellen pro Jahr durchgeführt und mindestens einmal jährlich veröffentlicht.

 

Kontakt
Clarissa  Moughrabi
Clarissa Moughrabi
Leiterin Marktforschung
Berlin

Die neuen Print-Reichweiten sind da – ma 2019 Pressemedien I

17. Januar 2019

Regelmäßig werden Auflagenzahlen, Reichweiten und Nutzerdaten für die Axel-Springer-Medien veröffentlicht. Soeben erschienen ist die ma 2019 Pressemedien I. Sie ermittelt die Reichweiten und Leserschaftsstrukturen von Zeitschriften und Wochenzeitungen durch eine Befragung von ca. 36.000 Personen im Zeitraum von September 2017 bis Juli 2018.

Soeben erschienen sind die ma 2019 Pressemedien I mit den aktuellsten Reichweiten, Titelstrukturen und Mehrjahresvergleichen – Die Reichweiten und Leserschaftsstrukturen von Zeitschriften und Wochenzeitungen wurden durch eine Befragung von ca. 36.000 Personen im Zeitraum von September 2017 bis Juli 2018 durch die ma 2019 Pressemedien I ermittelt. Sie finden die Veränderungen aller von Media Impact vermarkteten Titel und ihrer wichtigsten Wettbewerber im Vergleich zur ma 2018 Pressemedien II hier im PDF

Ab ca. 9:20 Uhr steht das Webangebot www.ma-reichweiten.de für weitere Auswertungen bereit

Über die ma  

Die ma wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (kurz agma) herausgegeben. In verschiedenen Erhebungen für einzelne Mediengattungen werden Mediennutzungsverhalten, Demografie und ergänzende Merkmale wie beispielsweise Besitzgüter im Haushalt ermittelt (www.agma-mmc.de). Die Ergebnisse der ma gelten für den deutschen Markt als Reichweiten-Währung. 

Methode: 

Grundgesamtheit ist die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren, für die ma Internet ab 16 Jahren. Befragt werden je nach Mediengattung etwa 20.000 bis 140.000 Personen persönlich „face-to-face“ (Zeitschriften, Tageszeitungen) und am Telefon (Hörfunk, Plakat, Online). Es werden Daten zu Pressemedien, Radio, Fernsehen, Außenwerbung sowie Internetmedien erhoben.

Erscheinung:  

Die Media-Analyse wird je nach Mediengattung in mehreren Erhebungswellen pro Jahr durchgeführt und mindestens einmal jährlich veröffentlicht.

 

Kontakt
Clarissa  Moughrabi
Clarissa Moughrabi
Leiterin Marktforschung
Berlin