An dieser Stelle möchten wir – die Media Impact GmbH & Co. KG – Sie umfassend zum Thema nutzungsbasierte Online-Werbung informieren. Die Website oder App, von der aus Sie gerade verlinkt worden sind, wird von uns vermarktet. Vermarktung meint, dass wir uns darum kümmern, dass auf den Seiten oder der App Werbung erscheint und deren Betreiber dadurch Geld erhält, um sein Angebot zu finanzieren.

Im Rahmen dieser Vermarktung sind verschiedene Unternehmen sowohl im Bereich der Erhebung von Daten als auch bei der Ausspielung von Werbung beteiligt. Diese Unternehmen nehmen unterschiedliche Rollen ein. Sie können selbst verantwortlich für die Datenverarbeitung sein (Verantwortlicher) oder als reiner weisungsgebundener Dienstleister handeln (Auftragsverarbeiter).

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Werbung auf den von uns vermarkteten Websites und Apps wird durch die Erhebung und Verarbeitung Ihres Nutzungsverhaltens für Sie optimiert und auf prognostizierte Interessen ausgerichtet. Dadurch profitieren Sie als Nutzer, indem Sie Werbung erhalten, die eher zu Ihren Interessensgebieten passt und dadurch, dass insgesamt weniger zufällig gestreute Werbung ausgeliefert wird.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zu dem Zweck, Ihnen maßgeschneiderte Werbung anbieten zu können, Sie über interessensbezogene Produkte, Neuerungen und Qualitätsmerkmale zu informieren, eine wiederholte Ausspielung von Werbeanzeigen zu verhindern (Frequency Capping) sowie unsere Services und Produkte stetig zu verbessern.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO bzw. § 15 Abs. 3 Satz 1 TMG. Gegebenenfalls holen wir oder Dritte auch eine Einwilligung ein. In diesem Fall ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Für die Datenverarbeitung zur Ausspielung interessengerechter Werbung Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO sind wir; bei den unten im Abschnitt „Datenerhebung anderer Dienstleister im Bereich nutzungsbasierter Online-Werbung“ genannten bzw. verlinkten Unternehmen ist es der jeweilige Dienstleister (Dritte).

Im Falle des berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht unser Interesse insbesondere in den oben genannten Zwecken nebst den grundsätzlichen Zwecken unseres Geschäftsbetriebs. Soweit die Verwendung von Cookies auf der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bzw. § 15 Abs. 3 TMG erfolgt, können Sie das Setzen von Cookies durch uns jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit dem Setzen von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktivieren Sie das Setzen von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen der von uns vermarkteten Website vollumfänglich nutzbar. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookies zu deaktivieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie nachfolgend unter den von uns eingesetzten Auftragsverarbeitern bzw. den von uns eingesetzten Dienstleistern (Dritte) sowie den Zweit-Vermarktern.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, der Datenverarbeitung zum Zwecke des Frequency Capping durch Anklicken des folgenden Links zu widersprechen Link

Bitte beachten Sie, dass wir in diesem Fall nicht verhindern können, dass Ihnen die gleiche Werbung mehrmals angezeigt wird.

Welche Daten werden erfasst?

Erfasst werden Informationen über Ihre Aktivitäten auf den von Media Impact vermarkteten Websites (z.B. Surfverhalten, besuchte Unterseiten der Internet-Angebote, geklickte Werbebanner, etc.). Sämtliche Nutzungsdaten werden unter Verwendung eines Pseudonyms gespeichert, so dass eine persönliche Identifikation ausgeschlossen ist. Gegebenenfalls werden diese Daten in Zusammenhang mit anonymen Daten aus Online-Fragebögen, verwendet. Die aus technischen Gründen übermittelte IP Adresse Ihres Rechners wird dabei von einem unabhängigen Dritten vollständig anonymisiert und nicht für die gesteuerte Einblendung von Werbung verwendet.

Zur Erfassung Ihres Nutzungsverhaltens wird ein Cookie oder eine ähnliche Technologie auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser auf Ihrem Gerät in einem dafür vorgesehenen Verzeichnis ablegt. Durch sie kann u. a. festgestellt werden, ob von Ihrem Internetbrowser aus eine Website schon einmal besucht wurde. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Websites und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Websites und Servern, den individuellen Browser von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt werden.

Werbeanzeigen werden zumeist durch Drittanbieter bereitgestellt. Diese nutzen möglicherweise und soweit durch Ihre Geräteeinstellungen zugelassen Informationen zu Besuchen Ihres Internetbrowsers, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie eventuell interessieren. Konkrete Kontaktdaten wie Ihr Name, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer werden dabei auf keinen Fall übertragen.

Bei der Nutzung von Apps wird statt des Cookies eine in ihrer Funktion vergleichbare Technik verwendet.
Wir nutzen dabei ggf. eine Werbe-Kennung, die der Hersteller des Betriebssystems Ihres Endgeräts für solche Zwecke zur Verfügung stellt „Identifier for Advertisting“ (IDFA) für iOS-Geräte bzw. „Google-Werbe-Id“ für Android-Geräte. Die Werbe-Kennung ist nicht auf die App bezogen, sondern mit Ihrem Endgerät als solchem verknüpft. Mit Hilfe dieser Werbekennung kann Media Impact Werbeinhalte entsprechend Ihrer Nutzung der Apps ausliefern (so genannte „verhaltensorientierte Werbung“) Ziel ist es, den Nutzern auf diesem Wege für sie interessantere und relevantere Werbung anzuzeigen, als dies ohne die Analyse der entsprechenden Nutzungsdaten möglich wäre.
Wenn die Werbe-Kennung Ihres Endgeräts nicht für die verhaltensorientierte Werbung verwendet werden soll, können Sie Ihr Gerät entsprechend einstellen:

  • Wenn Sie ein Endgerät des Herstellers Apple verwenden: Öffnen Sie die Einstellungen und wählen Sie dort den Punkt „Datenschutz“ aus. Unter dem Punkt „Werbung“ können Sie nun die Funktion „Kein Ad-Tracking“ aktivieren.
  • Wenn Sie ein Endgerät mit dem Betriebssystem Android verwenden: Öffnen Sie die App „Google Einstellungen“ und wählen Sie dort den Punkt „Anzeigen“. Anschließend können Sie die Option „Interessensbezogene Werbung deaktivieren“ aktivieren.

Selbstregulierung des Deutschen Datenschutzrats Online-Werbung

Wir haben uns zudem freiwillig der Selbstregulierung des Deutschen Datenschutzrats Online-Werbung (DDOW) unterworfen. Den für uns gültigen Selbstregulierungskodex können Sie unter folgendem Link einsehen: http://www.ddow.de/dokumente/DDOW_%20OBA-SR_Kodex_3rd.pdf.

Informationen zum Einsatz von Cookies für nutzungsbasierte Online-Werbung (engl. Online Behavioral Advertising, kurz OBA) und dazu, wie sie ihre Nutzung unterbinden können, finden Sie unter http://www.youronlinechoices.eu.

Welche Auftragsverarbeiter setzen wir ein?

Für die Datenerhebung zur Auslieferung von nutzungsbasierter Online-Werbung zuständig sind folgende Unternehmen im Auftrag von Media Impact (Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO):

Für die Datenerhebung zur Auslieferung von nutzungsbasierter in App-Werbung zuständig sind folgende Unternehmen im Auftrag von Media Impact:

Wenn Sie keine nutzungsbasierten Werbeeinblendungen mehr erhalten möchten, können Sie auf folgenden Links widersprechen und die Datenerhebung deaktivieren:

Datenerhebung anderer Dienstleister im Bereich nutzungsbasierter Online-Werbung (Dritte)

Um Werbung für Sie anhand Ihrer Nutzungsinteressen zu optimieren, haben wir den folgenden weiteren Unternehmen gestattet, Nutzungsdaten zu erheben, die selbst verantwortlich für die Datenverarbeitung gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO sind. Wenn Sie nicht möchten, dass diese Unternehmen Ihre Nutzungsverhalten analysieren, können Sie den entsprechenden Opt Out Link aktivieren. Auf den Webseiten der genannten Unternehmen finden Sie weitere Informationen zum Datenschutz und dazu wie diese Unternehmen Ihre Daten verarbeiten zu dem jeweiligen Angebot:

Eine Liste dieser Dienstleister finden Sie hier.

Zweit-Vermarkter; Informationen und Technologie- Opt-Out-Möglichkeiten

Für die im Rahmen der Video-Zweitvermarktung erhobenen und verarbeiteten Daten und Werbeausspielungen ist verantwortlich:

IP Deutschland GmbH,
Picassoplatz 1, 50679 Köln,
E-Mail: kontakt@ip.de

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den einzelnen Datenverarbeitungsvorgängen  und den eingesetzten Dienstleistern/Beteiligten von IP Deutschland GmbH (Verantwortlicher).  Diese Übersicht beinhaltet allgemeine und Detailinformationen über den Namen und die Anschrift der Unternehmen, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und/oder weiteren Dritten zur Verfügung stellen, die erhobenen Daten-Kategorien, den Zweck der Verarbeitung und die Opt-Out Möglichkeiten, Empfänger von Daten, Übermittlung in Drittstaaten, Speicherdauer und Datenquellen sowie die Kontaktmöglichkeit zum Datenschutzbeauftragten der IP Deutschland GmbH.

http://www.ip.de/informationen_externe_vermarktung

Kontaktdaten und Ihre Rechte als betroffene Person

Weitere Informationen darüber, wie Media Impact Ihre Daten verarbeitet und wie Sie Ihre Betroffenenrechte ausüben können, finden Sie unter https://www.mediaimpact.de/de/datenschutz.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz sowie zur Durchsetzung Ihrer Rechte als betroffene Person jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten:

Datenschutz Media Impact
Axel Springer Straße 65
10888 Berlin

E-Mail-Adresse datenschutz@axelspringer.de

Stand: 30.10.19