COMPUTER BILD Digital | Adventskalender 2019

Umsetzung seit mehr als zehn Jahren

Der Adventskalender auf computerbild.de erfreut sich großer Beliebtheit bei den Usern und gehört zu den reichweitenstärksten Einbindungen.

Diese Einbindung bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Usern Ihr umfangreiches Produktsortiment auf interaktive und spielerische Weise näher zu bringen.

The Vollmer + Kuhn Show

AUTO BILD Digital | Homepage-Themenspecials | VKU

30 Jahre Mauerfall

Mazola

Mazola schärft mit den FUNKE Medien die eigene Markenpositionierung und stärkt die Bekanntheit seiner Öle

 

Der Case:

2017 und 2018 rief Mazola mit der Media Impact Magazine Division eine umfangreiche crossmediale Kampagne ins Leben. Die beteiligten Marken waren BILD der FRAU, bildderfrau.de, BILD der FRAU Schlank & Fit, BILD der FRAU Gut Kochen und Backen, BILD der FRAU Advent, LandIDEE, LandIDEE Rezeptreihe, Frau von Heute und Herzstück.

 

Die Challenge:

Die unglaubliche Vielfalt der Mazola Öle bekannt machen, den Abverkauf steigern, die Markenpositionierung schärfen und die digitale Präsenz erhöhen.

 

Die Umsetzung:

Das 360 Grad Crossmedia Menü umfasste:

  • titelindividuelle Advertorials und sponsored Posts
  • individuell zugeschnittene Content Produktion
  • Aufbau einer Facebook Seite für den Kunden
  • Schaffung des Umfelds „lecker & gesund“ auf bildderfrau.de
  • Leseraktivierung durch Rezeptwettbewerb mit Gewinnspiel

 

Das Ergebnis:

Mit der Kampagne konnte Mazola die gesetzten Ziele erreichen:

> 150 Mio. Kontakte

> 3,5 Ad Impressions auf Media

> 18.400 Views auf Advertorials

> 20.000 Facebook Fans

 

Ansprechpartner
Mohamed Bezzaz
Mohamed Bezzaz
Branchen Head Food
Hamburg

Beauty TV

FUNKE Lifestyle launcht Beauty TV - das neue Bewegtbildformat in TV-Qualität und auf dem Big Screen!

Ab dem 06. November bringen wir unsere redaktionelle Beauty-Kompetenz ins Bewegtbild. Gesicht von Beauty TV ist FUNKE LIFESTYLE Beauty Director Yvonne Beeg.

Mit gewohnter Kompetenz führt sie als Moderatorin durch die Sendung – mit Tutorials, Beauty Hacks, Experteninterviews und vielem mehr.

 

 

Beauty TV wird als neuer Channel in TV PLUS auf Samsung Endgeräten installiert und darüber hinaus als neue Plattform auf bildderfrau.de, myself.de, donna-magazin.de integriert.

 

 

 

 

 

Ansprechpartner
Eva Dahlke
Eva Dahlke
Anzeigenleiterin Frauen Lifestyle Titel
Hamburg

BETTER FUTURE CONFERENCE

Der Regio Brand Day

Medienmitteilung

Meinungsstark und nah

BERLIN / ESSEN, 10.09.2019. Ein Jahr nach dem Amtsantritt von Chefredakteurin Christine Richter ist es nicht zu übersehen: Die Berliner Morgenpost hat ihr Profil deutlich geschärft und steht für klare Meinung, klare Worte und mehr Nähe zu den Menschen. Diese Kursrichtung zahlt sich bereits aus. Laut der ma Tageszeitung 2019 ist die Berliner Morgenpost der reichweitenstärkste Titel im Stadtgebiet Berlin. Anlass genug, um das neue Profil mit einer Imagekampagne, die jetzt gestartet ist, noch einmal zu unterstreichen.

Christine Richter steht für diesen Kurs. Sie ist das Gesicht der neuen Berliner Morgenpost. Verbindlich im Ton, nah an den Berlinern und sachlich-hart im Diskurs. Unter ihrer Führung benennt die Berliner Morgenpost die Herausforderungen und die Probleme der Stadt. „Leidenschaft für Berlin, das treibt uns an, wir stehen für klare Meinung, für qualitative und verlässliche Berichterstattung“, sagt Chefredakteurin Christine Richter.

Die Redaktion der Berliner Morgenpost vertritt die Berlinerinnen und Berliner und macht sich für ihre Anliegen stark. Die Morgenpost steht für tiefe lokale Berichterstattung aus allen zwölf Berliner Bezirken. Mehr Nähe zu den Menschen wird unter anderem durch das Leserforum „Morgenpost vor Ort“ erzeugt, das monatlich in einem der zwölf Bezirke stattfindet: Dort diskutieren Lokalpolitiker, Unternehmer, Bürgerinitiativen und andere gesellschaftliche Organisationen mit den Berlinern über die Perspektiven und Probleme im Bezirk. So wird der Anspruch der Berliner Morgenpost, eine starke Stimme für die Menschen in der Hauptstadt zu sein, glaubwürdig untermauert.

Erste Erfolge des neuen Kurses stellen sich ein: In einem immer schwieriger werdenden Zeitungsmarkt behauptet sich die Berliner Morgenpost als starke Medienmarke in Print und Digital. Laut der aktuellen ma Tageszeitung 2019 kann sie einen Reichweitenzuwachs von 27 Prozent verzeichnen und wächst damit sowohl im Westen als auch im Osten stärker als die Konkurrenz. Die Berliner Morgenpost ist das Regionalmedium für ganz Berlin und das Umland. Dieser Erfolg ist auch das Resultat des bereits vor Jahren konsequent eingeschlagenen Digitalkurses und der engen Zusammenarbeit mit der Zentralredaktion der FUNKE MEDIENGRUPPE in Berlin.

Die Imagekampagne läuft vor allem auf digitalen, aber auch auf analogen Kanälen, sowohl in Foto- und Textform als auch in bewegten Bildern. Die Kampagnenmotive drücken aus, was Christine Richter und ihr Team antreibt: Leidenschaft für Berlin.

Ansprechpartner
Ingo Günther
Ingo Günther
Anzeigenleiter Regionale Tageszeitungen
Hamburg

BILANZ

Der BILD.de Adventskalender

GIK Retail Report 2019

16. September 2019

Der Mediamix macht’s – wie der Einzelhandel erfolgreich auf verändertes (Online-)Kaufverhalten reagieren kann - Händler sehen sich einem rasanten Wandel gegenüber. Shoppingtouren und Spontankäufe sind rückläufig, dafür nehmen Onlinekäufe weiter zu.

… Im Laden beraten, im Netz preisgünstig kaufen – sogenannter Beratungsdiebstahl floriert. 

Das Onlinegeschäft ist weiter im Aufwind. Einzelhändler müssen heute verstärkt (re-)agieren, um Konsumenten wieder in die Läden zu locken. Vor allem Mode und Schuhe gehen mittlerweile ganz selbstverständlich über die digitale Theke. Amazon, Ebay sind hier feste Größen, aber auch Ikea, Aldi und Lidl haben sich als Power Player im Onlinehandel etabliert. Wie können sich andere Retailer hier gegenüber behaupten? Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist ein passgenauer Mediamix mit Schwerpunkt Printwerbung, mit dessen Hilfe sich Marken nachhaltig und stark auf dem Markt etablieren und nachhaltige Kaufimpulse setzen lassen. Zahlen, Daten und Antworten dazu liefert der aktuelle GIK Retail Report 2019.

Printwerbung macht Käufer: Motive des Handels performen besonders gut

Die gute Nachricht: Werbemotive des Handels schneiden in der Bewertung meist überdurchschnittlich ab und können vor allem in Bezug auf Verständlichkeit, Glaubwürdigkeit und Informationsgehalt punkten – Anzeigenmotive von Edeka und Lidl kommen besonders gut an. Gleichzeitig erfreuen sich Qualitäts- und Gütesiegel für Lebensmittel bei den Verbrauchern wachsender Beliebtheit– und die Nachhaltigkeitsfans von regionalen Lebensmitteln, Natur- und Biowaren lassen sich besonders gut mit Printmedien erreichen.

Mediamix stärkt Werbewirkung: Printwerbung als Booster

Die Marken des Handels investieren im Vergleich zum Durchschnitt aller Branchen überdurchschnittlich in Tageszeitungen (25 %) und Radio (15%), die für den schnellen Abverkauf sorgen sollen. Fernsehwerbung belegen die Retailer dagegen vergleichsweise unterdurchschnittlich. Die Strategie des Handels hinsichtlich des Mediamixes geht auf. Der Handel erreicht bessere Ergebnisse als der Durchschnitt aller Marken. Sympathie und Empfehlungsrate liegen mit einem Plus von jeweils 24 Prozent über dem Durchschnitt. Die gestützte Werbeerinnerung der Kunden weist gar ein Plus in Höhe von 76 Prozent auf. Dabei wirken Printmedien im Mediamix als effektiver Booster für die Werbewirkung. So sind Tageszeitungen bei Lebensmitteln, Unterhaltungselektronik und Heimwerkerartikel besonders effektiv. Die Publikumszeitschriften zeigen ihre Überlegenheit in den Sektoren Mode, Computer und Wohnen. Alles zusammen wirkt sich ein guter Mediamix für den Kaufentscheidungsprozess positiv aus. So liegt die Kaufbereitschaft bei Handelsmarken um 33 Prozent über dem Durchschnitt aller Marken.

Kontinuierliche Werbung ist besonders für den Lebensmittelhandel wichtig

Trotz der durch die fast tägliche Einkaufsfrequenz extrem hohen Markenbekanntheit im Lebensmittelhandel, zeigen die Studienergebnisse die Relevanz von kontinuierlicher Werbung für Produkte des täglichen Bedarfs: Mit der Werbeexposition steigt zunächst die Werbeerinnerung. Diese ist, wie bereits gezeigt, Treiber für das tatsächliche Kaufverhalten. Sie schlägt sich ebenso in höheren Sympathie- und Empfehlungswerten nieder. Auch hier liefert Print – selbst bei schon hoher Markenbekanntheit – den entscheidenden Impuls.

Weitere Handelstrends, effektive Werbestrategien, spannende Ergebnisse und Informationen aus dem neuen Retail Report 2019 sowie zu anderen Trendstudien finden Sie unter b4ptrends.media (www.gik.media/b4p-trends/).

Über die GIK

Unter dem Dach der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) haben sich die fünf Medienhäuser Axel Springer, Bauer Media Group, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media zusammengeschlossen. Sie betreiben gemeinsam die crossmedialen Markt-Media-Studien best for planning (b4p) und best for tracking (b4t), um Kunden und Marktpartnern Daten für ihre Werbeplanung zur Verfügung zu stellen und den Einsatz von Werbemitteln zu evaluieren.

 

Better Future Conference

Wir stehen für eine bessere Zukunft ein: Für soziale und ökologische Verantwortung, nachhaltiges Wirtschaften und die Wahrung journalistischer Glaubwürdigkeit.

Das neue Conference-Format BETTER FUTURE – initiiert von WELT AM SONNTAG – vereint einmal im Jahr zu einem aktuellen Thema ein sorgsam kuratiertes, hochkarätiges Netzwerk bedeutsamer Protagonisten, die sich durch ihr Handeln um diese Werte verdient gemacht haben.

AUTO BILD Digital | HomeRun Advanced | VKU

AUTO BILD Digital | HomeRun Advanced

Garantierte Performance Uplift

Der HomeRun Advanced bietet neben der klassischen Tagesfestplatzierung einen zusätzlichen Performance Uplift in RoS an

Großformatige Ads als HomeRun werden RoS verlängert

150.000/120.000 garantierte AIs als HomeRun Deluxe Tagesfestplatzierung + 3.000 prognostizierte Clicks in einer Woche in RoS

Zusätzlich kann die Home je nach Verfügbarkeit als Click Booster eingesetzt werden

Literarische WELT

Mein Rhein-Main

AUTO BILD | Licht-Wochen 2019 | Serie

In der dunklen Jahreszeit blenden entgegenkommende Fahrzeuge mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern häufig die anderen Autofahrer. AUTO BILD widmet sich dem Thema LICHT ausführlich in Form einer Serie. An vier aufeinanderfolgenden Ausgaben im Herbst werden unterschiedliche Schwerpunkte behandelt.

AUTO BILD | Lichtwochen | Serie | Angebot

Sonderbeilage zum Thema 30 Jahre Mauerfall

DIE DIGITALEN MARKEN-RAKETEN VON BILD UND WELT

Die Rakete ist ein ganzheitliches, noch nie da gewesenes Kampagnenkonzept, das mit einer kundenindividuellen und maßgeschneiderten Storyline versehen wird.

  • ZIELGENAU – Mithilfe modernster Methoden der Datenerhebung erstellen wir ein für Sie individuelles Datensegment.
  • EFFEKTIV – Die (erneute) zielgenaue Ansprache interessierter User, garantiert eine optimale Performance Ihrer Kampagne.​
  • REICHWEITENSTARK – Wir clustern Ihr zu bewerbendes Produkt je nach gewünschtem Kampagnenziel und setzen es auf unseren reichweitenstarken Umfeldern in Szene.

WAS BEDEUTET DAS KONKRET?

 

Mit unseren innovativen Werbeplatzierungen auf unseren Premiummarken und nativen Kommunikationsmaßnahmen platzieren wir Ihr Produkt im Markt. Ready for Takeoff.

Im Zuge dessen clustern wir markenaffine User, welche sich aktiv mit Ihrer Kampagne auseinandergesetzt haben und ordnen sie mithilfe unserer DMP (Data Management Plattform) in ein Datensegment.

 


Im nächsten Schritt informieren und erklären wir unseren Usern Ihr Produkt und ihren USP.

Native Geschichten. Influencer. Video Content. – wir haben die richtigen Produkte für Ihre Kommunikationsstrategie.

Des Weiteren schärfen wir ihr individuelles Datensegment und reichern es mit Lesern nativer Inhalte an, um ein genaues Bild Ihrer Zielgruppe zu entwerfen. Dabei arbeiten wir mit renommierten Datamanagementplattformen wie 1plusX zusammen und nutzen umfassende 1st, 2nd und 3rd-Party Daten um unterschiedlichste Anforderungen optimal zu erfüllen.

 


Im letzten Schritt sprechen wir das Segment identifizierter User mit spezifischen Werbemitteln erneut an und steigern so das Engagement für Ihr Produkt

Um den maximalen Erfolg der Mission zu garantieren, empfehlen wir eine Minimum-Laufzeit von 3 Monaten.

 

 

 

 

INDIVIDUELLE DATEN-SEGMENTIERUNG

Die Maßnahmen und einzelnen Phasen passen wir individuell auf Ihr Produkt und Ihre Strategie an. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich Ihre individuelle Rakete erstellen.

 

 

 

SALES ANSPRECHPARTNER
Sven Heintges
Sven Heintges
Unitleiter Digital Sales Region West
Düsseldorf
Daniel Seiler
Daniel Seiler
Unitleiter Digital Sales Region Süd-West
Stuttgart / Esslingen
Daniel Maubach
Daniel Maubach
Unit Manager Digital Sales Region Süd / Head of Sports National & International
München
Marc Diele
Marc Diele
Unitleiter Digital Sales Region Nord
Hamburg
Daniel Papra
Daniel Papra
Unitleiter Digital Sales Region Ost
Berlin
Philipp Matschoss
Philipp Matschoss
Unitleiter Digital Sales Region Mitte
Frankfurt
SALES DIRECTOR
Benedikt Faerber
Benedikt Faerber
Sales Director | Digital
Berlin