BILD am SONNTAG Vorabpreise 2020

30 Jahre Mauerfall

BETTER FUTURE CONFERENCE

Media Impact bildet aus – hohe Nachfrage nach Mediaplanungsseminaren

30. September 2019

Seit diesem Jahr bietet das Team Mediaconsulting von Media Impact wieder die in der Vergangenheit schon sehr beliebten Mediaseminare an.

In einem jeweils eintägigen Crashkurs lernen Mediaplanungs-Newcomer nicht nur alles Wichtige zum Medienmarkt, den unterschiedlichsten Markt-Media-Studien und den Zielen und Inhalten der strategischen Planung, sondern können auch selbst in anschaulichen Praxisübungen erste Zählungen und Pläne mit dem Mediaplanungstool mds erstellen.

Für die letzten beiden Seminartermine am 10. Oktober in Düsseldorf und am 5. November in Frankfurt haben Sie noch die Chance, über die Warteliste einen der begehrten Seminarplätze zu bekommen. Aber auch für 2020 laufen schon die ersten Planungen und Sie können sich gerne jetzt schon bei Interesse an Ihr jeweils zuständiges Sales-Büro wenden.

 

Ansprechpartner Media Seminare
Petra Fügel
Petra Fügel
Head of Mediaconsulting Marktforschung
Hamburg
Ansprechpartner Sales
Manfred Wagner
Head of Mediaconsulting Region Mitte
Frankfurt
Jochen Barleben
Head of Mediaconsulting Region West
Düsseldorf

Medienmitteilung

Meinungsstark und nah

BERLIN / ESSEN, 10.09.2019. Ein Jahr nach dem Amtsantritt von Chefredakteurin Christine Richter ist es nicht zu übersehen: Die Berliner Morgenpost hat ihr Profil deutlich geschärft und steht für klare Meinung, klare Worte und mehr Nähe zu den Menschen. Diese Kursrichtung zahlt sich bereits aus. Laut der ma Tageszeitung 2019 ist die Berliner Morgenpost der reichweitenstärkste Titel im Stadtgebiet Berlin. Anlass genug, um das neue Profil mit einer Imagekampagne, die jetzt gestartet ist, noch einmal zu unterstreichen.

Christine Richter steht für diesen Kurs. Sie ist das Gesicht der neuen Berliner Morgenpost. Verbindlich im Ton, nah an den Berlinern und sachlich-hart im Diskurs. Unter ihrer Führung benennt die Berliner Morgenpost die Herausforderungen und die Probleme der Stadt. „Leidenschaft für Berlin, das treibt uns an, wir stehen für klare Meinung, für qualitative und verlässliche Berichterstattung“, sagt Chefredakteurin Christine Richter.

Die Redaktion der Berliner Morgenpost vertritt die Berlinerinnen und Berliner und macht sich für ihre Anliegen stark. Die Morgenpost steht für tiefe lokale Berichterstattung aus allen zwölf Berliner Bezirken. Mehr Nähe zu den Menschen wird unter anderem durch das Leserforum „Morgenpost vor Ort“ erzeugt, das monatlich in einem der zwölf Bezirke stattfindet: Dort diskutieren Lokalpolitiker, Unternehmer, Bürgerinitiativen und andere gesellschaftliche Organisationen mit den Berlinern über die Perspektiven und Probleme im Bezirk. So wird der Anspruch der Berliner Morgenpost, eine starke Stimme für die Menschen in der Hauptstadt zu sein, glaubwürdig untermauert.

Erste Erfolge des neuen Kurses stellen sich ein: In einem immer schwieriger werdenden Zeitungsmarkt behauptet sich die Berliner Morgenpost als starke Medienmarke in Print und Digital. Laut der aktuellen ma Tageszeitung 2019 kann sie einen Reichweitenzuwachs von 27 Prozent verzeichnen und wächst damit sowohl im Westen als auch im Osten stärker als die Konkurrenz. Die Berliner Morgenpost ist das Regionalmedium für ganz Berlin und das Umland. Dieser Erfolg ist auch das Resultat des bereits vor Jahren konsequent eingeschlagenen Digitalkurses und der engen Zusammenarbeit mit der Zentralredaktion der FUNKE MEDIENGRUPPE in Berlin.

Die Imagekampagne läuft vor allem auf digitalen, aber auch auf analogen Kanälen, sowohl in Foto- und Textform als auch in bewegten Bildern. Die Kampagnenmotive drücken aus, was Christine Richter und ihr Team antreibt: Leidenschaft für Berlin.

Ansprechpartner
Ingo Günther
Ingo Günther
Anzeigenleiter Regionale Tageszeitungen
Hamburg

GIK Retail Report 2019

16. September 2019

Der Mediamix macht’s – wie der Einzelhandel erfolgreich auf verändertes (Online-)Kaufverhalten reagieren kann - Händler sehen sich einem rasanten Wandel gegenüber. Shoppingtouren und Spontankäufe sind rückläufig, dafür nehmen Onlinekäufe weiter zu.

… Im Laden beraten, im Netz preisgünstig kaufen – sogenannter Beratungsdiebstahl floriert. 

Das Onlinegeschäft ist weiter im Aufwind. Einzelhändler müssen heute verstärkt (re-)agieren, um Konsumenten wieder in die Läden zu locken. Vor allem Mode und Schuhe gehen mittlerweile ganz selbstverständlich über die digitale Theke. Amazon, Ebay sind hier feste Größen, aber auch Ikea, Aldi und Lidl haben sich als Power Player im Onlinehandel etabliert. Wie können sich andere Retailer hier gegenüber behaupten? Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist ein passgenauer Mediamix mit Schwerpunkt Printwerbung, mit dessen Hilfe sich Marken nachhaltig und stark auf dem Markt etablieren und nachhaltige Kaufimpulse setzen lassen. Zahlen, Daten und Antworten dazu liefert der aktuelle GIK Retail Report 2019.

Printwerbung macht Käufer: Motive des Handels performen besonders gut

Die gute Nachricht: Werbemotive des Handels schneiden in der Bewertung meist überdurchschnittlich ab und können vor allem in Bezug auf Verständlichkeit, Glaubwürdigkeit und Informationsgehalt punkten – Anzeigenmotive von Edeka und Lidl kommen besonders gut an. Gleichzeitig erfreuen sich Qualitäts- und Gütesiegel für Lebensmittel bei den Verbrauchern wachsender Beliebtheit– und die Nachhaltigkeitsfans von regionalen Lebensmitteln, Natur- und Biowaren lassen sich besonders gut mit Printmedien erreichen.

Mediamix stärkt Werbewirkung: Printwerbung als Booster

Die Marken des Handels investieren im Vergleich zum Durchschnitt aller Branchen überdurchschnittlich in Tageszeitungen (25 %) und Radio (15%), die für den schnellen Abverkauf sorgen sollen. Fernsehwerbung belegen die Retailer dagegen vergleichsweise unterdurchschnittlich. Die Strategie des Handels hinsichtlich des Mediamixes geht auf. Der Handel erreicht bessere Ergebnisse als der Durchschnitt aller Marken. Sympathie und Empfehlungsrate liegen mit einem Plus von jeweils 24 Prozent über dem Durchschnitt. Die gestützte Werbeerinnerung der Kunden weist gar ein Plus in Höhe von 76 Prozent auf. Dabei wirken Printmedien im Mediamix als effektiver Booster für die Werbewirkung. So sind Tageszeitungen bei Lebensmitteln, Unterhaltungselektronik und Heimwerkerartikel besonders effektiv. Die Publikumszeitschriften zeigen ihre Überlegenheit in den Sektoren Mode, Computer und Wohnen. Alles zusammen wirkt sich ein guter Mediamix für den Kaufentscheidungsprozess positiv aus. So liegt die Kaufbereitschaft bei Handelsmarken um 33 Prozent über dem Durchschnitt aller Marken.

Kontinuierliche Werbung ist besonders für den Lebensmittelhandel wichtig

Trotz der durch die fast tägliche Einkaufsfrequenz extrem hohen Markenbekanntheit im Lebensmittelhandel, zeigen die Studienergebnisse die Relevanz von kontinuierlicher Werbung für Produkte des täglichen Bedarfs: Mit der Werbeexposition steigt zunächst die Werbeerinnerung. Diese ist, wie bereits gezeigt, Treiber für das tatsächliche Kaufverhalten. Sie schlägt sich ebenso in höheren Sympathie- und Empfehlungswerten nieder. Auch hier liefert Print – selbst bei schon hoher Markenbekanntheit – den entscheidenden Impuls.

Weitere Handelstrends, effektive Werbestrategien, spannende Ergebnisse und Informationen aus dem neuen Retail Report 2019 sowie zu anderen Trendstudien finden Sie unter b4ptrends.media (www.gik.media/b4p-trends/).

Über die GIK

Unter dem Dach der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) haben sich die fünf Medienhäuser Axel Springer, Bauer Media Group, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media zusammengeschlossen. Sie betreiben gemeinsam die crossmedialen Markt-Media-Studien best for planning (b4p) und best for tracking (b4t), um Kunden und Marktpartnern Daten für ihre Werbeplanung zur Verfügung zu stellen und den Einsatz von Werbemitteln zu evaluieren.

 

Better Future Conference

Wir stehen für eine bessere Zukunft ein: Für soziale und ökologische Verantwortung, nachhaltiges Wirtschaften und die Wahrung journalistischer Glaubwürdigkeit.

Das neue Conference-Format BETTER FUTURE – initiiert von WELT AM SONNTAG – vereint einmal im Jahr zu einem aktuellen Thema ein sorgsam kuratiertes, hochkarätiges Netzwerk bedeutsamer Protagonisten, die sich durch ihr Handeln um diese Werte verdient gemacht haben.

Literarische WELT

Mein Rhein-Main

Sonderbeilage zum Thema 30 Jahre Mauerfall

MANNS-BILD

Am 19.November 2019 jährt sich der internationale Männertag zum 20. Mal.

Grund genug, diesem einzigartigen Individuum eine Sonderbeilage, geballt mit spannenden Themen rund um Sport, KFZ, Technik aber auch Gesundheit und Beauty zu widmen.

Kurzum: Alles was Mann braucht!

Informieren Sie unsere Leser der folgenden BILD-Regionalausgaben am 19. November 2019 werbewirksam über Ihre Produkte und Dienstleistungen für IHN!

Sprechen Sie auch digital die richtige Zielgruppe mit unserer Themenkombination Männer an!

Ausgabe Erscheinungstermin Anzeigenschluss Datei
BILD HANNOVER 19.11.2019 12.11.2019 PDF
BILD RUHRGEBIET 19.11.2019 13.11.2019 PDF
BILD RUHR-OST 19.11.2019 13.11.2019 PDF
BILD RUHR-WEST 19.11.2019 13.11.2019 PDF
BILD DÜSSELDORF 19.11.2019 13.11.2019 PDF
BILD KÖLN 19.11.2019 13.11.2019 PDF
BILD MÜNCHEN 19.11.2019 05.11.2019 PDF
BILD NÜRNBERG 19.11.2019 05.11.2019 PDF
BILD SAARLAND 19.11.2019 05.11.2019 PDF
BILD LEIPZIG 19.11.2019 16.11.2019 PDF
BILD DRESDEN 19.11.2019 05.11.2019 PDF
BILD CHEMNITZ 19.11.2019 16.11.2019 PDF
BILD THÜRINGEN 19.11.2019 05.11.2019 PDF
Ansprechpartner
Anja Bommer
Anja Bommer
Anzeigenverkaufsleiterin
Berlin

DIE WELT KÜNSTLERAUSGABE

Seit 2010 erscheint jährlich eine ganz besondere WELT-Ausgabe, die von einem zeitgenössischen Künstler gestaltet wird. 

In diesem Jahr wird Takashi Murakami DIE WELT zu einem ganz besonderen Kunstwerk machen.

Werden Sie Teil der WELT Künstlerausgabe!

DIE WELT Künstlerausgabe

Reiselust Magazin in BILD und BILD am SONNTAG

Reiselust Magazin in BILD und BILD am SONNTAG

REISELUST ist Deutschlands größtes Reisemagazin:
Das Magazin wird in 13 BILD Metropolausgaben* sowie in BILD AM SONNTAG beigelegt und erreicht so 7,17 Mio. BILD am SONNTAG Leser und 4,69 Mio. BILD Leser! Mit der BILD-Online-Ausgabe sogar 21 Millionen Menschen.

Kein anderes Reisemagazin hat diese Reichweitenpower!

Zur perfekten Reiseplanungszeit
REISELUST erscheint 2mal jährlich: im Frühjahr zur ITB und im November. Die erste Ausgabe wird am 16. November BILD und am 17. November BamS beigelegt.

Für weitere Infos klicken Sie hier.

Weihnachten in Hamburg – WELT & WAMS

Weihnachten in Hamburg – BILD

Meine Stadt 2030 – Hannover

Meine Stadt 2030 – Bremen

Meine Stadt 2030 – Hamburg

3 Millionen BILD

Mit einem großen Spezial macht BILD auch in diesem Jahr den Nikolaus wieder zum einmaligen Reichweitentag und erreicht damit bis zu *18,39 Mio. Kontakte: Mehr Auflage und Reichweite kann keiner!

Die Sonderausgabe mit doppelter Auflage bietet das optimale Umfeld für Werbebotschaften. Diese wird in 800.000 verkauften Exemplaren der BILD Metropol-Ausgabe beigelegt und zusätzlich an 2,2 Mio. Haushalte in den Ballungsräumen verteilt.

 

Daten & Fakten:

  • AS:                                           Donnerstag, 21. November 2019
  • DU:                                           Donnerstag, 28. November 2019
  • Erscheinungstermin:                  Donnerstag, 05. Dezember 2019

 

Eine Auswahl der möglichen Themen:

  • Techniktrends für alle Generationen
  • Tatkräftige Adventshelfer
  • In der Weihnachtsbäckerei
  • Festtagsvorbereitung ohne Stress

 

Für weitere Infos klicken Sie hier.

Wiesn-Zeitung 2019

WeLTSTADT – Das München-Magazin

30 Jahre Mauerfall

Der 9. November 1989 ist das wohl bewegendste und emotionalste Datum unserer jüngeren Geschichte. An diesem Tag endete die deutsche Teilung mit einer friedlichen Revolution.

Der Mauerfall war ein historischer und ergreifender Moment für alle Bürgerinnen und Bürger in Ost und West, der die Welt für immer verändert hat.​ Zum 30. Jubiläum erscheint in BILD ein bis zu vierseitiges Themenspezial und am 10. November 2019 blickt die Redaktion der BILD am SONNTAG auf 30 Jahre bewegte Geschichte zurück.

Zusätzlich kann das Themenspezial auf Bild.de verlängert werden!

BILD

Daten & Fakten

  • AS/ DU:                                Freitag, 01. November 2019
  • Erscheinungstermin:             Samstag, 09. November 2019

 

BILD am SONNTAG

Daten & Fakten

  • AS/ DU:                                 Freitag, 01. November 2019
  • Erscheinungstermin:             Sonntag, 10. November 2019

Für weitere Infos klicken Sie hier.