Die Deutschen überschätzen die Preissteigerung und das hat Auswirkungen auf ihr Kaufverhalten - Wieso es wichtig ist, gerade jetzt zu werben

Trotz der fordernden Krisen ist die Lage der Bevölkerung besser als ihre Stimmung. Das zeigt der positive Langzeittrend bei der Bewertung der eigenen wirtschaftlichen Lage, der ungebrochen hoch ist – gerade auch veröffentlicht durch die AWA:

langzeittrend_awa_wirtschaftlichelage_einkommen_juli2022_ot-618×350

Nach wie vor steigen die frei verfügbaren Einkommensteile – in allen Schichten, wenn auch mit zunehmender Spreizung unter den Schichten. (Quelle: AWA 2022)
preissteigerungen_ueberschaetzung-3-620×350

Die Folge ist eine hohe Preissensitivität bis hin zu Konsumzurückhaltung. So geraten auch Markenprodukte unter Druck und drohen durch No-Name-Produkte ausgetauscht zu werden.
werbeoffenheit_trotz_krise-1-617×350

Werbetreibende haben jetzt die Chance, ihre Kommunikationsmaßnahmen auf die aktuellen Bedürfnisse der Konsumierenden auszurichten.

1. WERBETREIBENDE SOLLTEN MIT WERTIGER ANGEBOTSKOMMUNIKATION AUF DIE GEFÜHLTE PREISSTEIGERUNG REAGIEREN, UM KURZFRISTIG MEHR ABVERKÄUFE ZU GENERIEREN.

2. MARKENARTIKEL-HERSTELLER SOLLTEN EINEN REASON TO WHY FÜR IHR MARKENPRODUKT KOMMUNIZIEREN, UM NICHT DURCH EIGENMARKEN EINGETAUSCHT ZU WERDEN.

Rückfragen beantworten wir gern!

Clarissa  Moughrabi
Clarissa Moughrabi
Leiterin Marktforschung
Berlin
Oliver Brix
Oliver Brix
stellv. Leiter Marktforschung
Berlin