Diese Studie zeigt den „Multiplying-Effekt“ auf und veranschaulicht die positiven Wechselwirkungen von TV, Print und Online anhand von neun Case-Studies. 

Multiplying-Effekt – Media Impact

Welche kommunikationsfördernde Wirkung kann durch mehrkanalige Ansprache der Zielpersonen erreicht werden? Ausgehend davon, dass sich bei Anstößen über unterschiedliche Kanäle die Verarbeitung der werblich übermittelten Inhalte besser im Gedächtnis verankert, zeigt die Studie anhand von neun Case-Studies aus den Produktbereichen, FMCG, Banken, Telekommunikation, OTC und Automobil den „Multiplying-Effekt“ auf und veranschaulicht die positiven Wechselwirkungen von TV, Print und Online. Weitere Ergebnisse der Studie können Sie hier nachlesen.