Maximale Reichweite kombiniert mit hochwertigen Werbeumfeldern gibt es ab sofort mit dem „All Germans Roadblock“. Deutschlands größter Crossmediavermarkter Ad Alliance und deren neuer Partner Media Impact startet mit dem „All Germans Roadblock“ ein digitales Anzeigenformat. Ausgespielt auf den reichweitenstärksten Websites garantiert es Werbekunden bei der Nutzerschaft größtmögliche Aufmerksamkeit. Heute, am 9. Dezember, nutzt Ferrero Deutschland […]

Maximale Reichweite kombiniert mit hochwertigen Werbeumfeldern gibt es ab sofort mit dem „All Germans Roadblock“. Deutschlands größter Crossmediavermarkter Ad Alliance und deren neuer Partner Media Impact startet mit dem „All Germans Roadblock“ ein digitales Anzeigenformat. Ausgespielt auf den reichweitenstärksten Websites garantiert es Werbekunden bei der Nutzerschaft größtmögliche Aufmerksamkeit. Heute, am 9. Dezember, nutzt Ferrero Deutschland als erster Werbekunde die Vorteile der neuen Homepageplatzierung. Als zweiter Werbekunde hat sich Spotify für das Werbeprodukt entschieden und wirbt am 14. Dezember auf dem „All Germans Roadblock“.

Mindestens 30 Millionen Seitenaufrufe täglich. Diese hohe Tagesreichweite erzielen die Vermarkter mit einer exklusiven Medien-Auswahl aus ihrem jeweiligen Portfolio. Im Fokus stehen die stärksten Digital- Umfelder des Landes: Bei Media Impact sind das unter anderem die Marken BILD, WELT und COMPUTER BILD, bei der Ad Alliance beispielsweise SPIEGEL ONLINE, Stern und n-tv – alles Angebote, die laut AGOF-Angebotsranking zu den 20 Top-Sites Deutschlands gehören.

Zum Launch des „All Germans Roadblock“ erhält Ferrero mit einer Homepageplatzierung auf den Top- Sites maximale Präsenz. Der Süßwarenhersteller nutzt damit die größte Tagesreichweite in Deutschland für sein Gewinnspiel „FERRERO Millionen Memory“. Die Konsumenten können dabei ab einem Ferrero Einkaufswert von 5 Euro ihren Kassenbon hochladen, um in einem Online Memory Spiel Preise im Gesamtwert von 10 Millionen Euro zu gewinnen. Durch das auffallende Format und die Platzierung direkt im sichtbaren Bereich ist für maximale Aufmerksamkeit gesorgt.

Uwe Storch, Head of Media bei Ferrero Deutschland: „Ferrero steht für Markenklassiker und Innovationen und begeistert mit seinen Produkten die Menschen weltweit. Entsprechend groß denken wir unsere Kommunikationsmaßnahmen und folgen unseren Konsumenten auf allen Kanälen. Der ‚All Germans Roadblock‘ ist eine intelligente Werbelösung, die dabei genau unsere Ansprüche erfüllt. Ad Alliance und Media Impact bieten uns eine ideale Kombination aus hoher Reichweite und Qualität ihrer Angebote. In solch glaubwürdigen Umfeldern, die Brand Safe sind, möchten wir unsere Werbung wiederfinden, denn genau das entspricht unserem Qualitätsanspruch an die Medien.“

Carsten Schwecke, Geschäftsführer Media Impact: „Mit unserer Vermarktungskooperation im Digitalbereich starten wir direkt von null auf hundert. Nur zwei Monate nach dem offiziellen Start haben wir das erste übergreifende Vermarktungsprodukt entwickelt und verkauft. Der ‚All Germans Roadblock‘ zeigt auch, dass wir uns in Sachen Reichweite nicht vor der internationalen Konkurrenz verstecken müssen und mit unseren Qualitätsumfeldern das entscheidende Differenzierungsmerkmal auf unserer Seite haben.“

Matthias Dang, Geschäftsführer Ad Alliance: „Ich freue mich sehr, dass wir einmal mehr zeigen, warum wir Local Hero sind. Mit dem ‚All Germans Roadblock‘ bieten wir ein einzigartiges Werbeprodukt in Deutschland, denn auf einen Schlag eine so hohe digitale Tagesreichweite liefert kein anderer Vermarkter ab. Solche Werbelösungen sind einerseits attraktiv für unsere Werbekunden und sorgen andererseits bei der Ad Alliance für ein gutes Teamgefühl. Es macht einfach Spaß zu sehen, was für tolle Ergebnisse bei sinnvollen Allianzen herauskommen.“

Zur Ad Alliance:
Ad Alliance ist kompetenter Partner von Werbekunden und Mediaagenturen für die individuelle Kreation und Orchestrierung crossmedialer Kampagnen und bedient damit die steigende Nachfrage nach gattungsübergreifenden Vermarktungsangeboten im Markt. Seit 2016 bündelt Ad Alliance die Kompetenzen starker Medienpartner: IP Deutschland, G+J e|MS, smartclip, SPIEGEL MEDIA und seit September 2019 Media Impact – ein Qualitätsportfolio aus TV, Print, Online, Mobile und Audio. Sie steht für Sonderinszenierungen über alle Plattformen, einschließlich Native Advertising sowie Performance- und Influencer-Marketing. Neben der inhaltlichen Ausgestaltung bietet Ad Alliance technische Lösungen von Programmatic bis hin zur datenbasierten Ausspielung von Werbung. Gemeinsam erreichen die von Ad Alliance vermarkteten Plattformen 99 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Zu Media Impact:
Media Impact steht für die starke Kombination von qualitativer Reichweite mit intelligenten Technologie- und Kreationslösungen. Als Vermarktungs-Joint-Venture von Axel Springer und der FUNKE MEDIENGRUPPE bündelt Media Impact die nationalen Medienangebote beider Unternehmen sowie weiterer Partner – Print, Online, Mobile. Seit September 2019 kooperieren Media Impact und Ad Alliance in der Digitalvermarktung. Während Media Impact mit seiner Digital-Unit weiterhin im Markt aktiv bleibt, verhandelt die Ad Alliance im Namen und auf Rechnung von Media Impact Rahmenverträge mit Mediaagenturen sowie mit einzelnen Direktkunden für die von Media Impact vermarkteten digitalen Medienmarken.

Für Rückfragen:

Cordelia Wagner
Sprecherin Ad Alliance, Mediengruppe RTL Deutschland cordelia.wagner@mediengruppe-rtl.de – Tel. 0221 456-74200

Friedrich Kabler
PR Manager, Axel Springer SE Friedrich.kabler@axelspringer.de – Tel. 030 2591-77625