anmelden

Smarthouse Media baut Geschäftsführung aus

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




21.09.12

Smarthouse Media baut Geschäftsführung aus

Smarthouse Media, eine Tochtergesellschaft der Axel Springer AG, verstärkt in den kommenden Monaten die Geschäftsführung mit zwei erfahrenen Managern aus der Finanzinformationsbranche. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2012 wechselt Peter Heister, 55, zu dem Karlsruher Anbieter webbasierter Finanzapplikationen. In seiner neuen Funktion verantwortet er künftig u.a. die Bereiche Projekt- und Produktmanagement sowie Business Development. Peter Heister war zuvor in verschiedenen Führungspositionen u.a. bei Interactive Data Corp. und bei Thomson Financial tätig. 

Zum Jahreswechsel wird die Geschäftsführung des IT-Unternehmens darüber hinaus um Andreas Grunwald, 47, erweitert, der die Bereiche Vertrieb, Key Account Management sowie Finanzen und Strategie verantworten wird. Andreas Grunwald war zuvor  in verschiedenen Führungspositionen bei VWD tätig, zuletzt als Vice Executive Director International Sales.

Die neuen Geschäftsführer folgen auf den bisherigen Geschäftsführer Sven Bornemann, 48, der Smarthouse Media Ende September 2012 auf eigenen Wunsch verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

Die nun dreiköpfige Geschäftsführung von Smarthouse Media wird komplettiert durch den Chief Technology Officer Marco Frodl, 38, der auch weiterhin den Technik-Bereich des Unternehmens auf Geschäftsführungsebene verantwortet.

Dr. Jens Müffelmann, Leiter Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien der Axel Springer AG: „Ich danke Sven Bornemann für seinen Beitrag, den er zur Entwicklung von Smarthouse Media geleistet hat. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir zwei Top-Manager aus der Branche für uns gewinnen konnten und bin überzeugt, mit ihnen die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens fortsetzen zu können.“

Über Smarthouse Media:

Smarthouse Media ist einer der weltweit führenden Anbieter webbasierter Finanzapplikationen mit Standorten in Karlsruhe, Frankfurt, Berlin, London und Zürich. Neben Online-Brokern, namhaften Banken und Medien-Portalen vertrauen auch Fondsgesellschaften und selbstständige Finanzdienstleister auf die maßgeschneiderten Lösungen rund um den Finanzmarkt. Für den weltweiten Kundenstamm betreibt Smarthouse Media Internetseiten in 25 verschiedenen Ländern und zehn verschiedenen Sprachen.