anmelden

INMA Awards 2013: DIE WELT und BILD mit internationalem Kreativpreis ausgezeichnet

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




02.05.13

INMA Awards 2013: DIE WELT und BILD mit internationalem Kreativpreis ausgezeichnet

Die überregionalen Medienmarken von Axel Springer erhalten für ihre Werbekampagnen den renommierten Kreativpreis der International News Media Association (INMA) 2013. Die WELT-Markenkampagne „DIE WELT gehört denen, die neu denken“ ist Gold-Gewinner in der Kategorie „Brand Awareness Across Platforms“. Der INMA Award in Silber in der gleichen Kategorie geht an die BILD-Werbekampagne „Ihre Meinung zu BILD…? “. „The Globe and Mail“ aus Toronto erhielt die Auszeichnung in Bronze. Die Preisübergabe fand im Rahmen des jährlichen INMA World Congress am Dienstagabend, 30. April 2013, in New York statt.

Die WELT-Markenkampagne wird von Johannes Boege, General Manager DIE WELT und WELT am SONNTAG, verantwortet. Sie wurde von der Agentur Oliver Voss konzipiert und bereits mehrfach ausgezeichnet – beispielsweise als „Best Audio Brand“ mit dem Ramses-Award in Gold und als beste Plakatkampagne 2013 mit der Goldenen PlakaDiva des Fachverbands für Außenwerbung.

Für die BILD-Werbekampagne sind Tanja Schäfer, Gesamtwerbeleiterin BILD-Gruppe, und Ingo Webecke, Werbeleiter BILD, verantwortlich. Die Kreation kommt von der Agentur Jung von Matt. Die Kampagne hat bereits zahlreiche Preise erhalten – unter anderem den Lead Award 2010 in Gold als „Anzeigenkampagne des Jahres“, den Effie 2010 in Bronze sowie zahlreiche ADC-Nägel.

Der Kreativpreis der International News Media Association (INMA) wird seit 1935 jährlich verliehen. Die Jury des Preises setzt sich aus Vertretern von Medienunternehmen, Werbeagenturen und Branchenzeitschriften zusammen. Die Beurteilung basiert auf den Faktoren: Konzept, Kreativität, Umsetzung und Produktion, Design, Effektivität und Ergebnis. Die INMA European News Media Conference in Zusammenarbeit mit dem BDZV wird vom 23. bis zum 25. Oktober 2013 in Berlin stattfinden.

Pressekontakt: Svenja Friedrich