anmelden

HAMBURGER ABENDBLATT startet literarisches Projekt: Ketten-Krimi „Das Wissen der Krähen“

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




31.03.14

HAMBURGER ABENDBLATT startet literarisches Projekt: Ketten-Krimi „Das Wissen der Krähen“

Am Donnerstag, 3. April 2014, startet das HAMBURGER ABENDBLATT ein literarisches Projekt: Zehn Hamburger Krimiautoren schreiben exklusiv für Norddeutschlands größte Medienmarke einen Ketten-Krimi.

Den Anfang übernimmt die bekannte Autorin Carmen Korn, den Titel des Ketten-Krimis hat sie bereits gewählt  „Das Wissen der Krähen“.  Anschließend hat jeder Autor eine Woche Zeit, die Fortsetzung zu schreiben. Die insgesamt acht Folgen erscheinen ab 3. April jeweils donnerstags im HAMBURGER ABENDBLATT. Neben Carmen Korn beteiligen sich am Ketten-Krimi die Schriftsteller Jean Bagnol (Autoren-Ehepaar Nina George und Jens Kramer), Robert Brack, Friedrich Dönhoff, Frank Göhre, Michael Koglin, das Duo  Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson sowie Regula Venske.

Lars Haider, Chefredakteur HAMBURGER ABENDBLATT: „Das HAMBURGER ABENDBLATT hat auch im literarischen Leben Hamburgs Tradition, gerade auch im Genre des Kriminalromans. Wir sind schon sehr neugierig darauf, was die Autoren aus der jeweiligen Vorlage machen, und freuen uns auf unseren ersten Ketten-Krimi. “

Bereits von 1998 bis 2005 veröffentlichte das HAMBURGER ABENDBLATT die Krimi-Reihe „Schwarze Hefte“, in der 63 Kriminalgeschichten erschienen – exklusiv von Hamburger Autoren geschrieben. 2010 folgte die HAMBURGER ABENDBLATT Krimibibliothek mit zwölf Bänden geschrieben von Autoren von Petra Oelker bis John le Carré.

Pressekontakt: Svenja Friedrich