anmelden

Auktionsfieber: ASMI startet Versteigerungsplattform

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




20.02.14

Auktionsfieber: ASMI startet Versteigerungsplattform

Mit dabei: Versteigerung der „Titelkopfanzeige“ der „BILD zur WM“, die Anfang Juni 2014 anlässlich der Fußball-WM an alle deutschen Haushalte verteilt wird

Axel Springer Media Impact (ASMI) startet eine Auktionsplattform für Werbeformate. Damit ermöglicht ASMI zukünftig Werbekunden und Agenturen den Zugang zu ausgewählten Vermarktungsaktionen und besonders begehrten Werbeformaten, die stets ausgebucht sind. Im Vergleich zum tatsächlichen Buchungspreis jedes Angebots ist der Startpreis bei der Versteigerung niedrig, damit haben kleine wie große Kunden die Möglichkeit zum Mitbieten.

Mit Einführung der Plattform werden zunächst ausschließlich Formate der BILD-Gruppe angeboten, eine Erweiterung auf andere Axel-Springer-Marken ist möglich. Der Zugang zu www.bild-versteigert.de und die Teilnahme an den Auktionen ist nur mit persönlichem Passwort und Alias-Namen möglich, die von ASMI direkt zur Verfügung gestellt werden.

Arne Bergmann, Mitglied der ASMI-Geschäftsführung: „Mit dieser einzigartigen Versteigerungsplattform für Werbeformate können wir Kunden einmalige Angebote machen – also Aktionen und Formate, die es in dieser Form oder Kombination kein zweites Mal geben wird. Bei allen Angeboten stehen wir dem Kunden mit unserem kreativen Know-How zur Seite.“

Zwei Auktionen stehen schon fest

Den Start macht die Versteigerung der „Titelkopfanzeige“ der „BILD zur WM“. Die Bieter haben die Chance auf die prominenteste Platzierung der BILD-Sonderausgabe – die Eckfeldanzeige rechts oben auf der Titelseite. Die „BILD zur WM“ wird Anfang Juni 2014 anlässlich der Fußball-WM an alle deutschen Haushalte verteilt, die Auktion läuft im Zeitraum 17. bis 26. März.

Anschließend versteigert ASMI die Belegung der BILD.de Homepage für drei aufeinander folgende Tage, das Osterwochenende vom 18. bis 20. April. Der Meistbietende gewinnt eine besondere Werbemittel-Kombination bestehend aus großflächigen Werbeformaten auf den stationären und mobilen Startseiten. Die Formatvorlagen wurden extra für die Auktion, die im Zeitraum vom 31. März bis 4. April stattfindet, entwickelt.

Pressekontakt: Svenja Friedrich