anmelden

AUTO BILD KLASSIK vergibt „Das Goldene Klassik-Lenkrad“ im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




29.09.11

AUTO BILD KLASSIK vergibt „Das Goldene Klassik-Lenkrad“ im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart

Auszeichnung für die besten Oldtimer und Youngtimer / Partner sind das Mercedes-Benz Museum und der Reifenhersteller Vredestein

AUTO BILD KLASSIK zeichnete am Donnerstagabend, 29. September 2011, im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart die besten Oldtimer und Youngtimer mit dem „Goldenen Klassik-Lenkrad“ aus. Im festlichen Rahmen mit geladenen Gästen überreichten Bernd Wieland, Chefredakteur AUTO BILD KLASSIK, und Hans Hamer, Verlagsgeschäftsführer Auto, Computer und Sport der Axel Springer AG, die insgesamt 13 Awards an die Sieger. Partner der Veranstaltung sind der Reifenhersteller Vredestein und das Mercedes-Benz Museum.

„Oldtimer und Youngtimer genießen in Deutschland große Sympathie“, so Bernd Wieland. „Die AUTO BILD KLASSIK-Leser haben abgestimmt, auf dem Siegertreppchen stehen nun die Oldtimer, die am meisten bewundert werden, und die Modelle, die Klassiker von Morgen werden können."

Im Vorfeld hatten Experten der AUTO BILD KLASSIK-Redaktion die Fahrzeuge und Personen in den einzelnen Kategorien nominiert. Oldtimer-Fans haben auf www.autobild-klassik.de ihre Stimme abgegeben und auf diese Weise die Sieger bestimmt.

Die Gewinner von „Das Goldene Klassik-Lenkrad“:

Kategorie „Klassiker des Jahres“
(Autos, die dieses Jahr ein Jubiläum feiern)
·       Kleinwagen & Kompakte: Renault 4 (1961)
·       Limousinen: Mercedes 300 (1951)
·       Sportwagen & Coupés: Jaguar E-Type (1961)
·       Cabrios & Roadster: Mercedes SL R 107 (1971)
·       Geländewagen & Vans: Unimog (1951)

Kategorie „Klassiker der Zukunft“
(Autos, die seit Sommer 2010 neu vorgestellt wurden)
·       Kleinwagen & Kompakte: Audi A3 Concept
·       Limousinen: Mercedes CLS
·       Sportwagen & Coupés: Aston Martin Virage
·       Cabrios & Roadster: Porsche 911 Speedster
·       Geländewagen & Vans: Range Rover Evoque

Kategorie „Fund des Jahres“
VW 1200 L
Die Auszeichnung als „Fund des Jahres“ bekommt der VW 1200 L. Weil Hans-Ulrich Groffmann kein Auto hatte, bat 1974 seine Hausverwaltung darum, die Garage abzugeben. Aus Trotz kaufte er einen Neuwagen, fuhr in zwei Jahren nur 229 Kilometer und ließ dann das Auto bis 2010 in der Garage stehen. Nach Groffmanns Tod fand sein Sohn es, und Hartmut Saprautzki bereitete den Klassiker auf.
 
Kategorie „Restaurierung des Jahres“
Mercedes-Benz L319
Der Preisträger diente schon immer guten Zwecken – als Feuerwehrwagen und zuletzt als Werbeträger für Reifen und Oldtimer. Auf der Hamburg–Berlin-Klassik Rallye 2011 war er ein begehrtes Fotomotiv, nun geht der Laster an die Oldtimer-Spendenaktion der Lebenshilfe Gießen e.V.
 
Kategorie „Person des Jahres“
Jochen Obermann
Der ehemalige Mitsubishi-Händler Jochen Obermann ließ seinen Mitsubishi Starion – Baujahr 1983, weniger als 65.000 Kilometer gelaufen, im Bestzustand –versteigern. Der Erlös von rund 11.000 Euro kommt Erdbeben- und Tsunami-Opfern in Japan zugute. Diese Selbstlosigkeit beeindruckte die Leser von AUTO BILD KLASSIK sehr, so dass sie Jochen Obermann zur „Person des Jahres“ wählten.
 
Sonderpreis der Redaktion
2011 vergibt die AUTO BILD KLASSIK-Redaktion erstmals einen Sonderpreis:  Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer erhält diese Auszeichnung für seinen Einsatz für das Wechselkennzeichen, das voraussichtlich 2012 eingeführt wird.

Weitere Informationen unter: www.autobild-klassik.de

Über AUTO BILD KLASSIK

AUTO BILD KLASSIK erscheint seit 2007 und berichtet über Oldtimer und Youngtimer – seit Anfang 2011 monatlich. Mit einem Gesamtverkauf von mehr als 100.000 Exemplaren (IVW II/2011) und 480.000 Lesern (AWA 2011) zählt das Magazin zu den Leitmedien des Segmentes der Magazine für klassische Fahrzeuge.

AUTO BILD KLASSIK ist Teil der AUTO BILD-Gruppe, deren Kernmarke AUTO BILD – Europas größte Autozeitschrift mit mehr als 40 Millionen Lesern – ist. Die Gruppe umfasst neben AUTO BILD KLASSIK auch AUTO BILD ALLRAD, AUTO BILD SPORTCARS, AUTO BILD KLASSIK, AUTO TEST und AUTO BILD MOTORSPORT sowie zahlreiche Sonderhefte. www.autobild.de, www.autobild.tv, mobil.autobild.de sowie Angebote für Tablet PCs und Smartphones sind die digitalen Plattformen der Markenfamilie.

Pressekontakt: Svenja Friedrich