anmelden

65 Jahre HAMBURGER ABENDBLATT: Ehemalige Chefredakteure und Redakteure gestalten Geburtstags-Ausgabe

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




10.10.13

65 Jahre HAMBURGER ABENDBLATT: Ehemalige Chefredakteure und Redakteure gestalten Geburtstags-Ausgabe

Norddeutschlands größte regionale Medienmarke feiert 65. Geburtstag. Bereits seit mehreren Wochen präsentiert das HAMBURGER ABENDBLATT Aktionen für Leser und Kunden. Nun stehen mehrere Höhepunkte an:

Für die Geburtstagsausgabe, die am Montag, 14. Oktober 2013, erscheint, holt das HAMBURGER ABENDBLATT frühere Mitarbeiter aus dem Ruhestand. Rund 40 ehemalige Redakteure treffen sich am Sonntag, 13. Oktober, in der Redaktion im Hamburger Axel-Springer-Haus, gemeinsam gestalten sie die komplette Zeitung. Mit dabei sind auch die einstigen Chefredakteure Menso Heyl (2001 bis 2008) und Peter Kruse (1989 bis 2001). Nach Redaktionsschluss findet ein großes „Ehemaligentreffen“ statt.

Bereits am Samstag, 12. Oktober, veröffentlicht das HAMBURGER ABENDBLATT eine Geburtstagsausgabe. Auf 48 Seiten wird verraten, was die Hamburger schon immer über das HAMBURGER ABENDBLATT wissen wollten. Außerdem zeigt sich die Redaktion, wie die Leser sie noch nie gesehen hat – unter anderem die Chefredaktion als Kellner oder die Kulturredaktion komplett verkleidet.

Lars Haider, Chefredakteur HAMBURGER ABENDBLATT: „Unsere journalistische Richtung ist eindeutig: Hamburg, Hamburg, Hamburg. Seit 65 Jahren steht das HAMBURGER ABENDBLATT für hochwertigen Journalismus und wir freuen uns sehr, dass wir ausgerechnet in diesem Jahr so viele wichtige Auszeichnungen erhalten haben wie niemals zuvor.“ Die Regionalzeitung erhielt 2013 unter anderem den Deutschen Lokaljournalistenpreis, den Theodor-Wolff-Preis und den Medienpreis des Deutschen Bundestages.

Frank Mahlberg, Verlagsgeschäftsführer HAMBURGER ABENDBLATT: „Wir haben viel getan, um unsere Marktführerschaft in Hamburg weiter auszubauen, und diesen Weg gehen wir in den kommenden Jahren selbstbewusst weiter. In Hamburg kommt niemand am HAMBURGER ABENDBLATT vorbei – weder jetzt noch in Zukunft.“

Am Montagabend, 14. Oktober, feiert das HAMBURGER ABENDBLATT seinen 65. Geburtstag im St. Pauli-Theater gemeinsam mit 250 Abonnenten und 200 Gästen. Gezeigt wird das Hamburg-Musical „Linie S1“, in dem die Zeitung selbst ebenfalls eine kleine Rolle spielt. Das Bühnenstück ist noch bis Ende Januar 2014 zu sehen.

Über das HAMBURGER ABENDBLATT

Die größte Regionalzeitung Norddeutschlands erschien erstmals am 14. Oktober 1948, sie wurde von Verleger Axel Springer gegründet. Heute hat sie sich erfolgreich zu einer Medienmarke entwickelt – mit der Zeitung, dem Online-Portal abendblatt.de, dem ePaper und Apps. Die Zeitung verkauft täglich 196.951 Exemplare (IVW II/2013, Mo-Sa) und erreicht mit jeder Ausgabe rund 489.000 Leser (ma Zeitungen 2013 TZ); abendblatt.de hat eine Reichweite von 2,08 Mio. Unique Usern pro Monat (AGOF 7-2013).

Mit Wirkung zum 1. Januar 2014 wird die FUNKE MEDIENGRUPPE das HAMBURGER ABENDBLATT von der Axel Springer AG übernehmen, vorbehaltlich der fusions- und kartellrechtlichen Freigabe durch die zuständigen Behörden.

Pressekontakt: Svenja Friedrich