anmelden

„Frauen im Top-Management“: Bundesministerin Kristina Schröder diskutiert auf WELT-Konferenz in Berlin

Schnellsuche


  • Versenden

Media Impact




11.06.12

„Frauen im Top-Management“: Bundesministerin Kristina Schröder diskutiert auf WELT-Konferenz in Berlin

Wie lässt sich die Anzahl an Frauen im Top-Management deutscher Unternehmen schnell und nachhaltig erhöhen? Ist eine Frauenquote dafür der richtige Weg? Wie lassen sich junge Talente für Führungsaufgaben motivieren? Wie muss die Arbeitswelt gestaltet sein, damit es mehr Frauen an die Spitze schaffen? Und was können deutsche Unternehmen und Politiker vom Ausland lernen?

Zum zweiten Mal widmet sich am Mittwoch, 13. Juni 2012, eine WELT-Konferenz diesen Fragen. Auf Einladung der WELT-Gruppe, der Deutschen Post DHL, Goldman Sachs und McKinsey & Company diskutieren Experten aus Politik und Wirtschaft im Berliner Axel-Springer-Haus Herausforderungen und Strategien für „Frauen im Top-Management“. Als Gastredner werden unter anderem Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, erwartet.

Als weitere Referenten und Diskutanten stehen auf dem Programm: Margarete Haase (Deutz AG), Monika Schulz-Strelow (Verein Frauen in die Aufsichtsräte), Katrin Suder (McKinsey & Company), Dorothee Blessing (Goldman Sachs), Petra Kiwitt (Deutsche Post DHL), Christine Stimpel (Heidrick & Struggles), Petra Reinholz (Adecco), Heiner Thorborg (Heiner Thorborg), Katja Kraus (ehemals HSV), Diana Verde Nieto (PositiveLuxury.com, Clownfish Italy), Rachel Empey (Telefónica Germany), Marie-Theres Thiell (RWE Hungaria) und Rosely Schweizer (ehemals Oetker-Gruppe). Durch den Tag führen Jörg Eigendorf, Mitglied der Chefredaktion WELT-Gruppe, und Inga Michler, Wirtschaftsreporterin WELT-Gruppe.